Über den Aufbau einer nicht-reduktionistischen Wissenschaft des Menschen

Prof. Dr. Peter Heusser, Early Bird Lecture am 27. April 2017

Ein Verlust von Humanität wird heute in vielen Gesellschaftsbereichen erlebt und beklagt. In diesem Beitrag erläutert Peter Heusser anhand seines Forschungsbereichs Medizinische Anthropologie, warum eine humanistische Kultur eine nicht-reduktionistische Wissenschaft des Menschen voraussetzt und wie diese empirisch und rational begründet werden kann.

Aufnahme von Martin Rützler:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.