Schlagwort-Archive: Rechtsradikalismus

Aspekte des neuen Rechtsradikalismus

Martin W. Schnell

Besprechung von Theodor W. Adorno: Aspekte des neuen Rechtsradikalismus, Berlin: Suhrkamp, 2019

Theodor W. Adorno betrachtete den europäischen Faschismus bekanntlich als Umschlag in die Barbarei, wie es auf der ersten Seite der Vorrede der bahnbrechenden Dialektik der Aufklärungvon 1947 heißt. Dieses Werk enthält ein Kapitel über Elemente des Antisemitismus, welches Erklärungen zu geben versucht. Im Jahre 1950 veröffentlichte Adorno dann die von einer Arbeitsgruppe ermittelten Daten zur Charakterisierung des sog. autoritären Charakters anhand der berühmten F-Skala. Die psychoanalytisch ausgerichtete „Sündenbock“-Theorie wurde noch bis in die frühen 70er Jahre verwendet. Michaela von Freyholds 1971 veröffentlichte Studie Autoritarismus und politische Apathierekurriert auf die Tatsache, dass die NPD nach 1964 einen enormen, der heutigen AfD vergleichbaren, Zuspruch gefunden hatte. Zehn Jahre später erschien die SINUS-Studieüber rechtsextreme Einstellungen bei den Deutschen (vgl. Michaela von Freyhold:  Autoritarismus und politische Apathie, Frankfurt/Main 1971; SINUS-Studieüber die rechtsextreme Einstellung bei den Deutschen, Reinbek bei Hamburg 1981).

Weiterlesen