Was heißt, mit der Unberechenbarkeit rechnen?

Dirk Baecker

Die Debatte über die Entwicklungschancen und Reichweite einer künstlichen Intelligenz hat einen entscheidenden Mangel. Sie weiss nicht, womit diese künstliche Intelligenz verglichen werden soll. Immer wieder heisst es, die künstliche Intelligenz hätte gute Chancen, die menschliche Intelligenz einzuholen und zu übertreffen. Andere sagen, das sei höchst unwahrscheinlich. Aber was versteht man unter dieser «menschlichen» Intelligenz?

Weiterlesen…, in der Neuen Zürcher Zeitung vom 2. März 2018, link


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.